FAQ - Frage 7 Stimmt es, dass E-Autos bei einem Unfall brandgefährdeter sind?
die Antwort:

Nein - das ist ein Mythos:

Überlegen wir mal, welches Fahrzeug wohl mehr explosiven Brennstoff mit sich führt? Ein Verbrenner oder ein BEV?

Die Antwort liegt ja bereits im Namen Verbrenner und Brennstoff versteckt.

Grundsätzlich sind elektrifizierte Fahrzeuge bei sogenannten Unfallfolgebränden nicht mehr oder weniger gefährlich als Autos mit Verbrennungsmotor, weil sie den gleichen Sicherheitsstandards genügen. (Quelle: Autobild.de)

Obwohl laut dem "Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft" jeden Tag 41 Fahrzeuge abbrennen (Quelle: dekra), wird über Brände von Elektrofahrzeugen deutlich häufiger berichtet.

Das führt dann wiederum zu der verzerrten Wahrnehmung in der Öffentlichkeit.

Wenn allerdings in einem sehr unglücklichen Umstand der Akku brennen sollte, dann ist das Ablöschen sicherlich schwieriger als bei einem Verbrenner. Aber auch dieses Thema ist mittlerweile bekannt und lösbar.

(Quelle: DGUV)